Karl-Theodor-Straße 22 · 22765 Hamburg · 040-18014272 · 0176-61341791 · Öffnungszeiten: 8.00 Uhr - 16.00 Uhr

Mit viel Spaß und Fantasie erkunden wir gemeinsam mit den Kindern jeden Tag unsere Welt. Wir lassen die Kinder am Alltag teilhaben, indem wir mit viel Zeit und Wissensdurst auf dem Markt einkaufen, überlegen was gekocht wird und welche Produkte wir benötigen. Auf dem Markt bestaunen wir die vielen Gemüse und Früchte und fragen den Fischverkäufer „Löcher“ in den Bauch. Das vegetarische Mittagessen wird dann von einem Erzieher mit Unterstützung der Kinder zubereitet.

Spiel · Jeden Tag verbringen wir Zeit außerhalb unserer Räume – ob in der Bücherhalle, an der Elbe oder auf dem Spielplatz. Vor allem das freie Spiel fördert die Kreativität der Kinder. Ganz ihren inneren Bedürfnissen folgend, erproben sie sich als Architekt, Landschaftsgärtner oder Bäcker. Sie zeigen ihre Kräfte beim erklimmen von hohen „Bergen“ und beim unermüdlichen Transport von Wassereimern. Das Spiel mit sich selbst lässt den Raum ganz ihren inneren Impulsen zu folgen, das Spiel in der Gruppe fördert die soziale Kompetenz und das Erlernen von Kooperation.

Yoga · Jeden Morgen beleben wir unseren Körper und unsere Seele mit einer kleinen Yoga-Geschichte. Über spielerische Übungen lernen die Kinder sich selbst und ihre Möglichkeiten kennen. Die Kinder sind eingeladen, ihre Freude an Bewegung zu entdecken und zu leben – es gibt kein „Richtig“ und „Falsch“. In der Entspannung und Meditation bietet Yoga Konzentration und Ruhe – jedes Kind darf mit all seinen Gefühlen dabei sein.

Kunst · Da bei uns kein vorgefertigtes Spielzeug vorhanden ist, entsteht viel Raum für eigene Ideen und Gestaltungsmöglichkeiten. Die Kreativität und der Forschergeist der Kinder ist erwünscht und darf sich frei entfalten. Puppen werden liebevoll genäht, Bauklötze werden gesägt, bearbeitet und bemalt und das selbstgebaute Fischernetz regt zu einem Ausflug an die Elbe an.


Das Gespräch zwischen uns und den Eltern liegt uns sehr am Herzen, denn sie vertrauen uns ihre Kinder an. Deswegen ist Vertrauen auch eine unserer Hauptstützen in der Arbeit. Das Vertrauen, welches sich mit der Zeit und dem Eltern-Erzieher-Kontakt entwickelt, ist notwendig, damit die Eltern ihre Kinder wirklich mit dem Herzen im Kindergarten abgeben. Dies ist eine der wesentlichen Voraussetzungen damit das Kind auch im Kindergarten ankommen kann, sich in den Räumen und der Gruppe frei bewegen kann und am Leben im Kindergarten teilnehmen kann. Über den gemeinsamen Austausch lassen wir die Eltern an der Entwicklung ihres Kindes im Kindergarten teilhaben und begleiten auch die Veränderungsprozesse der Eltern-Kind-Beziehung.



Wir wählen bewusst den Namen Kindergarten, weil darin das Bild des Gartens enthalten ist. Wir als Kindergärtner handeln wie der Gärtner. Indem er seine Pflanzen pflegt und ihnen den notwendigen Rahmen schafft um sich zu entwickeln, verhilft er ihnen zu ihrer Schönheit. Jede Pflanze ist eine einzigartige Schöpfung. Jedes Kind ist komplett - es wird nicht in eine Richtung erzogen, sondern bedarf der Unterstützung sich in dieser Welt zurecht zu finden, um seine Persönlichkeit zu entfalten und seinen Weg zu gehen.
Unsere Unterstützung als Kindergärtner liegt darin, das Kind in seinen Gaben und Bedürfnissen anzuerkennen und diese zu fördern, sowie dem Kind die Achtung und die Besonderheit aller Lebewesen und der Natur zu vermitteln. Wir Kindergärtner helfen dem Kind bei der Entdeckung und Entwicklung seiner einzigartigen Begabungen.
Da wir uns als Ergänzung zur Familie sehen, sind bei uns alle Kinder zwischen 2 und 12 Jahren willkommen. Um Geborgenheit und Nähe zu schaffen, werden maximal 5 Kinder von jeder Tagesmutter betreut. Durch die familienähnliche Altersstruktur erhalten die Kinder die Möglichkeit voneinander zu lernen, neue Rollenbilder zu erfahren und in ihre Aufgaben hineinzuwachsen. Während die Kinder der Krippe und der Elementargruppe den Vormittag prägen, die Räume für sich einnehmen und diese beleben, bereichern am Nachmittag die Hortkinder mit ihrer Erfahrung als „Große“ unseren Kindergarten. Damit entsteht eine kleine Gesellschaft – mit den kleineren Kindern, den größeren Kindern, den Jugendlichen und den Kindergärtnern – mit all ihren Möglichkeiten und Herausforderungen.


Essen ist mehr als die Zufuhr von Nahrung um satt zu werden. Die richtige Nahrung spendet Energie, um für das Leben mit all seinen Herausforderungen gestärkt zu sein. Ob beim Frühstück oder Mittagessen – es bietet sich ein regelmäßiger Anlass um sich in der Gemeinschaft zu treffen, sich über Tageserlebnisse auszutauschen und dem anderen zu begegnen.
Um die Zubereitung von Lebensmitteln mit zu erleben, werden die Mahlzeiten in unserem Kindergarten frisch zubereitet. Damit die Kinder ein Bild von Lebensmitteln und eine Wertschätzung gegenüber der Natur entwickeln, werden die Kinder in die Zubereitung einbezogen. Uns ist eine ausgewogene, vegetarische Ernährung wichtig, deren Zutaten möglichst biologisch und regional sind. Dabei wird den Kindern die Möglichkeit gegeben, Neues auszuprobieren und ihren eigenen Geschmack zu entwickeln. Dazu gehört auch auf seinen eigenen Körper zu hören, was dieser in den unterschiedlichen Entwicklungs- und Lebensphasen braucht.

geboren 1961,
Erzieherin und Kinder-Yogalehrerin, Ausbildung zur Schneiderin, Mitgründung eines spielzeugfreien Kindergartens und seit 15 Jahren Erfahrung in Gewaltfreier Kommunikation nach M.Rosenberg, unterrichtet seit vielen Jahren Kinder- und Familienyoga in Ottensen.

mail ··· info@yoga-kindergarten.de  

geboren 1982,
Kunsttherapeutin/Kunstpädagogin und SchreibArt-Trainerin, langjährige Erfahrung als Erzieherin im Hort - leitete dort ein Atelier für Kinder, Erfahrung in Gewaltfreier Kommunikation nach dem Modell von M. Rosenberg, unterrichtet Kinderyoga.

mail ··· info@yoga-kindergarten.de  

Impressum